TYPELOG - FINANZPORTAL

 

Girokonten

 

Kostenlose und günstige Girokonten

Wozu benötigt man ein Girokonto?

Ein Girokonto ist heute für jeden erwachsenen Bürger Pflicht, weil anders bargeldlose Geldangelegenheiten überhaupt nicht zu bewältigen sind. Die meisten Geldzahlungen erfolgen mittlerweile rein bargeldlos. Girokonten werden von allen Banken, die einen über einen Privatkundenbereich verfügen, angeboten. Die traditionellen Banken verlangen für die Kontoführung unterschiedlich hohe Gebühren. Sonderleistungen müssen oft auch extra bezahlt werden. Direktbanken hingegen bieten zumeist eine kostenlose Kontoführung an. Deshalb empfiehlt sich ein direkter Bankenvergleich. Weitere Informationen und Angebote zum Girokonto (externer Anbieter).

Anbieter für Girokonten vergleichen:

Warum sich der Onlinevergleich lohnt

Nur die wenigsten wissen, was ihr Girokonto im Jahr eigentlich für Gebühren hat, oder wie viele Buchungen monatlich durchgeführt werden. In vielen Fällen wird sogar noch ein falsches und zu teueres Kontomodell genutzt. Ein Vergleich mit anderen Anbietern verdeutlicht oft erst, wie teuer das eigene Girokonto ist. Ohne Mühe und zusätzlichen Kosten kann jeder ganz bequem von zu Hause über das Internet sein Girokonto mit anderen Anbietern vergleichen. Das ist bequemer, unabhängiger und auch umfangreicher, als sich Angebote von den Banken der Region einzuholen. Als Interessent können Sie unseren Vergleichsrechner oben verwenden, um die Anbieter von Girokonten und deren Konditionen unterinander zu vergleichen.

 

Auf den vorderen Plätzen bei diesem online Girokontenvergleich stehen in der Tabelle in der Regel die Online Direktbanken. Diese modernen Geldinstitute haben keine Filialen und keinen teueren Außendienst, so dass sie wesentlich effizienter wirtschaften können, als andere Banken. Von diesem Vorteil profitieren die Kunden mit kostengünstigen Angeboten.


Kostenlose Girokonten

 

Das kostenlose Girokonto ist hier keine Ausnahme, sondern bei diesen Banken normal. Der Interessent muss beim online Vergleich nur beachten, dass es Direktbanken gibt, wo auf dem kostenlosen Girokonto eine monatliche Mindestsumme eingehen muss, oder ein bestimmter Guthabenbetrag notwendig ist, um die Kontoführung kostenlos zu bekommen. Andere Direktbanken stellen keine Forderungen und bieten mit dem kostenlosen Girokonto sogar noch Extras, wie kostenlose Kredit- oder Geldkarte, oder auch eine Guthabenverzinsung an.

 

 

Sicherheit von Girokonten


Das Geld ist auf allen Girokonten bei allen Banken in Deutschland über das gesetzliche Einlagen- sicherungssystem bis 50000 Euro zu 90 % gesichert. Die meisten Banken sind zusätzlich einem freiwilligen Einlagensicherungsfond angeschlossen, wo in der Regel eine hundertprozentige Sicherheit für die Einlagen besteht. Vor einer Kontoeröffnung sollte das jeder in den Geschäftsbedingungen der entsprechenden Bank nachlesen.

 

Wer sein Girokonto bei einer ausländischen Direktbank eröffnet, sollte nur zusätzlich prüfen, dass bei eventuellen Problemen der Gerichtsstand in Deutschland ist und deutsches Recht gilt. Weitere Probleme gibt es kaum. Wer ein kostenloses Girokonto bei einer Direktbank eröffnen möchte, kann nach dem online Kontovergleich von der gewünschten Bank die Unterlagen in der Regel sofort herunterladen, ausfüllen und wieder verschicken. Die Bank prüft die Angaben und erkundigt sich noch bei der Schufa über den Antragsteller. Wenn alles in Ordnung geht, muss der Antragsteller mit einem speziellen Formular noch seine Daten von einer Postfiliale bestätigen lassen. Unmittelbar danach wird das kostenlose Girokonto frei geschalten. Über Online Banking können alle Bankgeschäfte von überall, wo es Internet gibt, erledigt werden. Auch die Kontoauszüge für das kostenlose Girokonto gibt es über diesen Weg.